top of page

Informationen / Reglement für Läufer*innen

                                                                                                          

Grundsatz

Das Wettkampfreglement spricht Teilnehmerinnen und Teilnehmer gleichermassen an, obwohl in der männlichen Form verfasst. Der Stoos-Trail ist ein Wettkampf in alpinem Gelände. Temperaturstürze, Schneefall, Gewitter etc. können im Gebirge schnell auftreten. Diesen Umständen müssen die Teilnehmer Rechnung tragen. Insbesondere beim ST46 wird von den Teilnehmern Erfahrung im Gebirge und funktionelle Ausrüstung erwartet und vorausgesetzt.

Leistungen Veranstalter

Der Veranstalter des Stoos-Trails erbringt folgende Leistungen: • Markierung der Trails ST10, ST24 und ST46: Wo Markierungen durch externe Einflüsse (insbesondere Wetter, Tiere oder Personen) abhandenkommen, wird von den Teilnehmern vorausgesetzt, dass sie sich im Gelände selbständig orientieren können. Zu diesem Zweck publiziert der Veranstalter den Streckenverlauf auf der Homepage und stellt GPX-Daten zur Verfügung. • Sicherheit und medizinische Versorgung: An einzelnen Kontrollposten werden medizinische Helfer vor Ort sein. • Verpflegung: Im Start-/Zielgelände und auf den Trails werden Verpflegungsposten aufgestellt. Das Angebot an den Posten wird auf dem Verpflegungsplan separat dargestellt und auf der Homepage veröffentlicht. Zusätzliche Posten können jederzeit hinzugefügt werden. • Depot der Effekten am Start: Der Veranstalter unterhält im Start-/Zielgelände ein Materialdepot für die Effekten der Teilnehmer. Zudem bietet der Veranstalter für die Teilnehmer des ST46 einen Effektentransport vom Schlattli zum Zielort in Brunnen. Das Gepäckdepot ist nicht überwacht. Für Diebstahl usw. wird jegliche Haftung abgelehnt. Wertgegenstände können bei der Startnummernausgabe deponiert werden. Abgabe und Herausgabe der Wertgegenstände erfolgt nur gegen Vorweisung der Startnummer.

Anforderungen an die Teilnehmenden

Der Start erfolgt auf eigene Verantwortung der Teilnehmenden. Namentlich sind die Teilnehmenden für ihre Gesundheit, für den Trainingszustand und für die Ausrüstung selbst verantwortlich.
Von allen Teilnehmenden wird erwartet, dass sie:

  • sich den Wetterbedingungen und individuellen Bedürfnissen entsprechend anziehen und sich vor Regen, Kälte und Sonne schützen

  • das Rennen abbrechen, sobald dieses für sie zu einem gesundheitlichen Risiko zu werden droht

  • sich umweltgerecht verhalten und keine Abfälle in der freien Natur liegen lassen

  • anderen Teilnehmenden Erste Hilfe leisten, wenn diese verunfallen oder gesundheitliche Probleme haben sollten

 

Es gelten folgende Mindestalter:

  • ST46:  ab 18. Altersjahr 

  • ST24:  ab 16. Altersjahr (ab 14. Altersjahr mit Zustimmung des Erziehungsberechtigten möglich)

  • ST10:  ab 14. Altersjahr

 

Rennen

Es handelt sich um einen Wettkampf ohne Lizenz. Der Stoos-Trail wird über drei unterschiedliche Trails mit verschiedenen Profilen geführt. Die Trails sind so ausgelegt, dass sie eine grösstmögliche Kombination aus Erlebnis und Sicherheit bieten. Der Veranstalter behält sich kurzfristige Streckenänderungen vor.

Ausrüstung 

Allen Läufer*innen wird empfohlen folgende Ausrüstung während des gesamten Laufes bei sich zu tragen. 

  • Trinkbecher

  • Regenjacke (schnelle Wetterwechsel möglich)

  • Notfallset (elastische Binde, Rettungsdecke mind. 140 cm x 200 cm, Notrufpfeife)

  • Streckenkarte (auf Uhr genügt)

  • Smartphone mit gespeicherter Notfallnummer 077 441 72 03

  • Trinkflaschen/-beutel, Bidon (mind. 5dl) / Trinkbecher (Soft Cup)

Startnummernausgabe

Die Startnummernausgabe findet am Freitagnachmittag und am Samstagmorgen statt und alle Teilnehmenden müssen die Startnummer persönlich abholen.

 

Freitag, 05. Juli 2024

18.00 – 20.30 Uhr Startnummernausgabe aller Läufe in der Aula (Schule Brunnen)

 

Samstag, 06. Juli 2024

06.00 - 10.30 Uhr Startnummernausgabe ST10, ST24 in der Aula (Schule Brunnen)

05.00 - 06.00 Uhr Startnummernausgabe ST46 Talstation Stoosbahn (Startort Schlattli, Schwyz)

Start- und Kontrollzeiten
Lauf               Startzeit          Zielschluss     Kontrollzeiten

ST46                  06:00                    18:00                    13:30 Klingenstock / 15:00 Fronalpstock / 16:00 Stoos

ST24                  08:00                    18:00                    16:00 Stoos

ST10                  10:00                    18:00

Die Zeitangabe Cut-Off-Zeiten. Läufer, die nach dieser Zeit am entsprechenden Ort eintreffen, müssen mit der Bahn ins Ziel. Läufer, die nach den angegebenen Zeiten zur Zwischenzeit oder ins Ziel kommen, werden nicht gewertet. Die Zeitangaben können gekürzt werden. Gründe dafür können zum Beispiel sich verschlechternde Wetterprognosen sein.

Aufgabe

Läufer dürfen die Rennen nur an den Kontrollposten aufgeben. Ausnahmen sind erschöpfungs- und verletzungsbedingte Rennabbrüche. In jedem Fall ist den Anweisungen der Streckenposten Folge zu leisten und die Rennleitung zu informieren. Bei Überschreitung der jeweiligen Zeitlimiten an den Checkpoints muss der Abstieg umgehend in Angriff genommen werden. Die Streckenposten sind berechtigt, Läufer im Auftrag der Rennleitung aus dem Rennen zu nehmen.

 

Zeitmessung

Alle Teilnehmenden haben ein Anrecht auf eine exakte Zeitmessung. Diese erfolgt mit einem in die Startnummer integrierten Einweg-Chip, welcher nicht zurückgegeben werden muss. Während den Läufen werden diverse Zwischenzeiten elektronisch erfasst.

Die Laufzeit wird gemessen ab der Überschreitung der Startmessmatte. Aus einer fehlerhaften oder ungenauen Zeitmessung entstehen keine Rechtsansprüche gegenüber dem Veranstalter.

 

Gepäckdepot

Das Gepäck muss für alle Läufe mit mindestens der Startnummer und dem Namen angeschrieben werden. Es wird empfohlen eigene Kofferetiketten zu verwenden. Gepäcketiketten werden bei der Startnummernausgabe zur Verfügung gestellt. Alle Teilnehmenden sind verantwortlich das Gepäck selber abzuholen (auch bei Rennabbruch usw.). Das abgegebene Gepäck kann nicht nachgesendet werden.

 

Standort: Aula Schule Brunnen

Das Gepäckdepot ist personell besetzt, wird aber nicht beaufsichtigt. Stoos-Trail kann keine Haftung für das Gepäck übernehmen.

 

Die Teilnehmenden des Silver Runs können ihr Laufgepäck vor dem Start in Klosters abgeben und nach Zieleinlauf in Davos wieder abholen. Der Transport von Klosters nach Davos ist organisiert.

 

Garderoben / Duschen

Garderoben und Duschen werden im Start-/Zielbereich zur Verfügung gestellt.

 

Verpflegung auf der Strecke

Auf dem separaten Verpflegungsplan finden Sie die Liste der Standorte und das Angebot aller Verpflegungsposten. Bei den Verpflegungsposten sind Abfalleimer aufgestellt. Littering ist auf der ganzen Strecke untersagt und führt zur Disqualifikation.

 

Begleitung und Unterstützung

Die persönliche Unterstützung durch Betreuende ist nur in der Umgebung der Verpflegungszonen im Umkreis von 50 Metern erlaubt. Jegliches Begleiten der Teilnehmenden auf der Strecke (z.B. mit Mountain Bike oder durch Mitlaufen) ist untersagt. Mitlaufen als Pacemaker ist unzulässig.

Beim KIDS-Lauf ist es den Eltern untersagt auf der Strecke mitzulaufen.

 

Sicherheit und medizinische Versorgung

Davos X-Trails verfügt über ein umfassendes Sanitäts- und Sicherheitskonzept. Bei Zwischenfällen, Schwächezuständen von Läufer*innen sowie Unfällen bitte sofort den nächsten Strecken- oder Sanitätsposten aufsuchen und Hilfe anfordern.

Die Notfallnummer während der Veranstaltung lautet: 081 414 85 77

 

Streckenmarkierung

Die Strecke wird mit Fähnchen, Trassierband, Markierungsspray und Hinweisschildern markiert. Abkürzungen sind nicht erlaubt und führen zur Disqualifikation.

 

Ummeldung, Annullation, Rückerstattung

Ein Wechsel des Wettbewerbs ist bis am Wettkampftag möglich. Höhere Startgelder und Optionen werden in Rechnung gestellt. Eine Rückerstattung oder Gutschrift von zu viel bezahltem Startgeld ist ausgeschlossen. Bei Ummeldung in einen anderen Wettbewerb gelten automatisch auch die Leistungen des entsprechenden Wettbewerbs. Es besteht kein Rückvergütungsanspruch im Falle einer Leistungsreduktion. Alle die sich bis Sonntag, 23.07.2023 anmelden, erhalten eine personalisierte Startnummer mit Namen. Die Online-Anmeldung ist bis Donnerstag Mitternacht 27.07.2023 offen, danach sind Nach- und Ummeldungen vor Ort bei der Startnummernausgabe möglich.

Bei einer Annullierung oder Nichtantreten wird von Stoos-Trail kein Geld zurückerstattet. Stoos-Trail empfiehlt den Abschluss einer Annullierungsversicherung bei der Anmeldung zu 5.5% des Startgeldes, diese ist jedoch Sache der Teilnehmer. Das Geld wird nur rückerstattet, wenn nebst der Annullierungsversicherung auch ein Arztzeugnis vorgelegt werden kann. Ummeldungen innerhalb der Kategorien sind vor Ort möglich, es wird aber kein Geld zurückerstattet und die Differenz muss beglichen werden. Ummeldungen aufs Folgejahr sind nur mit Annullierungsversicherung und Arztzeugnis möglich.

 

Kann der Lauf wegen höherer Gewalt, ausserordentlichen Risiken oder behördlicher Anordnung nicht oder nur teilweise durchgeführt werden, besteht kein Anspruch auf die Rückerstattung des Startgeldes.

 

Reglement

Hier finden Sie das Reglement zum Download

bottom of page